Deutzer Lichter

        
  
30Meter, 10mm Rundstahl, Signallack, UV-Licht, Alugerüst, 2013

Auf dem Dach des Atelierhauses Kunstwerk e.V. an der Zoobrücke in Köln-Mülheim ist seit dem 8. November 2013 die nachts beleuchtete Stahlinstallation "Deutzer Lichter" des Künstlers Gilbert Floeck zu sehen. 

Die 30 Meter lange und 3 Meter hohe Arbeit besteht aus einem Ensemble von 26 Figuren, darunter Agrippina, die Kölner Erzbischöfe Engelbert I. und Anno II. sowie Napoleon Bonaparte, Jan Willem, Tünnes und Schäl, aber auch Trude Herr, Gerhard Richter, Rosemarie Trockel und Sigmar Polke. Ebenfalls vertreten sind Meilensteine der Kölner Industriegeschichte wie der Otto-Gasmotor und der Ford Capri und der sog. Adenauer-Mecedes. 

Als „Neues Wahrzeichen für die ‚Schäl Sick’“ (Express online, 8.11.2013) steht die Installation, in der natürlich auch die Mülheimia nicht fehlen darf, sowohl für die lebendige Kunstszene im Rechtsrheinischen als auch für die Aufbruchstimmung auf dem ehemaligen Gelände der Deutz AG.

Preis auf Anfrage (Sonderanfertigung möglich)


                                Gilbert Flöck • Atelierhaus Kunstwerk - Raum 400 • Deutz-Mülheimerstr. 127 • 51063 Köln                                        login   out
Tel.: 0160-5172181 • eMail: x@gil-floeck.de